eLearning: Die Gestaltung von Eheverträgen (§ 15 FAO)

§ 15 FAO

Termine
eLearning Modul30.09.2018

   
Stunden: 2,5 Nettostunden
Preis: je 99 € zzgl. ges. USt
 >> Zur Anmeldung bitte auf den jeweiligen Termin klicken<<
    • Diese Veranstaltung bietet eine praxisorientierte, kompakte Darstellung der aktuellen Gesetze und Rechtsprechung, die für eine gezielte Wahrnehmung der Mandanteninteressen von Bedeutung sind.
  • Fachanwälte/innen Familienrecht sowie Rechtsanwälte/innen, die sich intensiver mit gestaltungsrechtlichen Fragestellungen in den genannten Fachrichtungen befassen. 
  • je 99 € zzgl. ges. USt

    Die Seminargebühr beinhaltet:
    Bereitstellung des eLearning-Moduls
    Lernerfolgskontrolle in Form eines Multiple-Choice-Tests inkl. Auswertung
    Digitale Seminarunterlagen

    Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung nach § 15 FAO


    Bitte beachten Sie, dass wir bei unserem Produkt "eLearning | Selbststudium nach § 15 FAO" keine Kombi- bzw. Frühbucherrabatte anbieten können.

    Alle Preise vorbehaltlich gesetzlicher oder behördlicher Änderungen hinsichtlich der Umsatzsteuerpflicht


     

  • Dr. Nikolas Hölscher

    Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

    Dr. Nikolas Hölscher
    • ist als Rechtsanwalt in Stuttgart ausschließlich im Erb-, Familien- und Gesellschaftsrecht tätig.
    • Autor mehrerer Veröffentlichungen, u.a. Aufsätze in ZEV 2009, 2010, 2011 und ZErb 2012. Autor beim C.H. Beck Verlag z.B. Mitautor des neuen Beck´schen Online-Großkommentars zum BGB (Kommentierung zum Vermächtnisrecht, §§ 2147 – 2164, erscheint 2014)
    • Lehrbeauftragter für Erbrecht an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Referent beim Bundeskriminalamt Wiesbaden für Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht.
    • 2013 Bestellung zum Prüfer in der zweiten juristischen Staatsprüfung in Baden-Württemberg
  •  
    •  Nach Buchung unseres Selbststudium-Moduls nach § 15 FAO erhalten Sie einen eLearning-Zugang. Bitte beachten Sie, dass wir hier einige Zeit zur internen Bearbeitung benötigen

      Hier können Sie dann in Ruhe jederzeit zu Ihrem selbstgewählten Zeitpunkt einen Online-Vortrag in Form eines Videos bzw. einer Präsentation anschauen.

      Wenn Sie sich bereit und sicher fühlen, können Sie dann (auch zu Ihrer selbstgewählten Zeit) die Lernerfolgskontrolle in Form eines Multiple-Choice-Tests durchführen. Nach erfolgreicher Absolvierung dieser Kontrolle erhalten Sie eine Bescheinigung für das Selbststudium nach § 15 Abs. 4 FAO über 2,5 Nettozeitstunden.

      Bitte beachten Sie - vor allem für Feiertage relevant:  Das Zertifikat steht Ihnen innerhalb von 48 Stunden (außer am Wochenende und Feiertagen) nach erfolgreich bestandener Lernerfolgkontrolle als PDF-Abruf zur Verfügung.
  •  
    • Diese Fortbildung ist nach § 15 FAO für Familienrecht geeignet.
    • Das Zertifikat steht Ihnen innerhalb von 48 Stunden (außer am Wochenende und Feiertagen) nach erfolgreich bestandener Lernerfolgkontrolle als PDF-Abruf zur Verfügung.
    • Bitte beachten Sie, dass das jeweilige gebuchte Modul Ihnen 12 Wochen zur Verfügung steht. Falls Sie eine Verlängerung benötigen, wenden Sie sich einfach an Ihre Ansprechpartnerin.
    • Gemäß § 15 Abs. 4 FAO können Sie  max. 5 Nettozeitstunden als Selbststudium anerkannt bekommen.


      --> Bitte beachten Sie, dass unser eLearning-Modul inhaltlich identisch mit unserem Online-Seminar ist. Die beiden Fortbildungen unterscheiden sich nur hinsichtlich des zeitlichen Konzeptes.

  • Iris Mayerle

    Tel.: 07066 - 90 08 35

    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir stehen für...

Fortbildung nach § 15 FAO 
Webinare nach § 15 FAO 
Online-Seminare nach § 15 FAO
Online Mitarbeiterseminare  
Webinar für Mitarbeiter
 
 
 

Kontakt

|  kontakt@arber-seminare.de
|  +49 (0) 7066 - 90 08 0

 

Neuigkeiten

Die allgemeine Fortbildungspflicht für alle Rechtsanwälte kommt nicht!

|  Am 23.03.2017 hat der Bundestag in zweiter und dritter Lesung das nationale Umsetzungsgesetz zur europäischen Berufsanerkennungsrichtlinie beschlossen. Der Bundesrat hat diesem Gesetz am 31.03.2017 zugestimmt.

Die Satzungsversammlung erhält damit keine Ermächtigungsgrundlage, um die allgemeine anwaltliche Fortbildungspflicht zu konkretisieren. 

Diese Webseite verwendet Cookies ( Mehr Informationen ). Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, stimmen Sie dieser Cookie-Nutzung zu.
OK